Eine Dosis Katzenwissen

Von manchen Menschen sagt man, sie bewegen sich katzenhaft. Gemeint sind damit geschmeidige, flüssige Bewegungsabläufe, die an unsere Stubentiger erinnern.

Weibliche Katzen werden in Züchterkreisen oft als Kätzinnen bezeichnet. Die englische Entsprechung lautet übrigens „queens“ (Queen = Königin), Zuchtmännchen heissen dort „toms“.

Die grössten Würfe kommen offenbar bei Hauskatzenrassen vor. Burmesen und Siamesen können in einem einzigen Wurf bis zu 15 Junge haben.

Der gestiefelte Kater aus dem gleichnamigen Märchen verdiente sich seine Stiefel damit, dass er seinem Herrn Glück brachte und ihm sogar zu einer Prinzessin als Braut verhalf. Der gestiefelte Kater ist ein Märchen. Es stand in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm nur in der 1. Auflage von 1812 als Nr. 33. Das Märchen wurde auch für die eine oder andere Oper (Kinderoper) verwendet. Der spanische Komponist XAvier Montsalvatge schreib zum Beispiel im Jahr 1947 El Gato con Botas (Die Katze mit Stiefeln).

Das Schnurren der Kleinkatzen hat sich vermutlich entwickelt, weil die Gefahr, dass der leise, tiefe Laut von grösseren Raubtieren gehört und das Nest verraten wird, gering ist.

Der ägyptische Katzengott Ailurus war so gefürchtet, dass jeder, der eine Katze tötete, zum Tode verurteilt wurde. Die römische Jagdgöttin Diana verärgerte die Riesen, indem sie die Gestalt einer Katze annahm.

Die Rostkatze, die im Süden von Sri Lanka auf Bäumen lebt, ist mit einer Länge von höchstens 71 Zentimeter die kleinste Wildkatze.

Die südostasiatische Fischkatze ist ein kleines, aber massiges Tier, das mit Schwimmhäuten zwischen den Zehen optimal an seinen extrem feuchten Lebensraum angepasst ist.

Mit den Schnurrhaaren orientiert sich die Katze im Dunkeln im Raum. Sie liefern aber auch Informationen über Beutetiere, die sie bereits in den Fängen hält und deshalb nicht mehr sehen kann.

Nach einem Wechsel des Leittiers in einem Löwenrudel ist es üblich, dass das dominante Männchen alle Jungen tötet, damit nur Jungtiere aufwachsen, die seine Gene tragen.

Die Eckzähne dienen bei Katzen dazu, Fell, Haut und Fleisch zu durchstossen und zwischen den Nackenwirbeln einzudringen, um dem Beutetier das Genick zu brechen

Mit Ausnahme des Margay, auch Baumozelot genant, klettern alle Katzen rückwärts an Bäumen herab, weil sie sich mit den Krallen an der Rinde festhalten müssen, um nicht herunterzufallen.

Eine Besonderheit unter den Hauskatzen bildet die Türkische Van, die anders als die meisten Kleinkatzen keineswegs wasserscheu ist und sogar gerne schwimmt.

Die schwerste bekannte Hauskatze war ein australischer Tigerkater mit dem Namen „Himmy“. Er wog stattliche 21.3 Kilo und starb an Atemnot. Was durchaus zeigt, das eine artgerechte Ernährung auch bedeutet, dass die Futtermenge an die Bedürfnisse der Katze angepasst ist.
 

2 thoughts on “Eine Dosis Katzenwissen”

  1. Eine Dosis das passt ja zum irgendwo hier ebenfalls erwähnten Dosenöffner, der wir für unsere Katzen ja meist doch nur sind. Ich finde Katzen toll, aber ganz ehrlich, wenn ich könnte, wie ich wollte, hätte ich vielleicht doch auch gerne noch einen Hund dazu. Einen Vierbeiner, der einen dann doch das Gefühl gibt, mehr zu sein…

    Wie war das: Wir bekommen den Kühlschrank auf und holen was zu fressen für den Hund heraus – der Hund hält uns für Gott.
    Wir machen den gleichen Kühlschrank auf, um die Katze zu füttern. Sie hält sich für eine Göttin, weil wir das für sie tun 🙂

    In diesem Sinne, liebe Katzenmama-Grüße aus dem Allgäu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.